Image and video hosting by TinyPicBloglovin Image and video hosting by TinyPicFacebook Image and video hosting by TinyPicBlogger Image and video hosting by TinyPicPinterest Image and video hosting by TinyPicInstagram Image and video hosting by TinyPicTwitter

Montag, 23. Mai 2016

Outfit: Boho-Casual Styling


Mit dem beliebten Boho-Look verbinde ich ganz automatisch Hippieflair, einen unkonventionellen Lebensstil, Lässigkeit, wilde Muster, fließende Stoffe, Fransen über Fransen, bunte Stickereien. Für mich selbst kam der Boho-Stil nie richtig infrage. Die meisten Teile, die ich ausprobiert habe, waren irgendwie zu viel oder standen mir einfach nicht. Gemusterte Pyjamahosen, bodenlange Maxikleider, Printmix. Das bin nicht ich. Gut, dass es jede Menge unterschiedliche Stylingmöglichkeiten gibt. Für mich selbst habe ich den Boho-Casual Look entdeckt.


Boho-Casual mit dezenten Stickereien, Jeans und Goldschmuck

Das luftige Cami Top von SheIn* (ähnliche Tops hier, hier oder hier) aus Chiffon ist die Basis für meinen Boho-Book. Die Stickerei gefällt mir in der dezenten Farbgebung sehr gut und der Stoff fällt schön locker. Der Blauton schreit regelrecht danach, das Shirt zu einer Jeans zu kombinieren. Die Jeans von Mango passt meiner Meinung nach super dazu. Besonders der hohe Schnitt und die zerschlissenen Details.

Ein wichtiges Element beim Boho-Look sind auch die Accessoires. Meine Schmuckstücke sind übrigens Mitbringsel aus Hamburg. Die Halskette mit den Glassteinchen von Mango passt perfekt dazu und dient als auffälliger Hingucker. Das Armband und die Perlenohrringe von & other stories sind eher dezent. Was natürlich nicht fehlen durfte, ist meine graue Oversize Tasche von River Island*.

Zum Boho-Style werden gerne derbe Boots kombiniert. Das finde ich für den Herbst/Winter auch durchaus passend. Nur im Frühling/Sommer möchte ich meine Füße nicht in geschlossenen Schuhen verstecken. Hohe Schuhe sind bei einem solchen Look ganz sicher fehl am Platz. Die flache Ledersandale von Asos mit den geflochtenen Riemen finde ich dagegen nicht nur bequem und praktisch, sondern auch stimmig.


Boho-Frisur und das passende Make-up

Der Boho-Look lebt von der Natürlichkeit und was liegt näher, als dass ich meine Locken einfach offen trage? Ansonsten finde ich Haarbänder, Blumenkränze und Hüte zu dem Look passend.

Meine Augen habe ich nur ganz leicht betont. Der Hauptgrund war allerdings, dass ich meinen neuen Chanel-Lippenstift (ist das nicht ein grandioses Geburtstagsgeschenk?) ausführen wollte. Über den Lippenstift gibt es garantiert noch einen separaten Post! 








Cami Top: SheIn* (ähnliche Tops hier, hier oder hier)
Graue Oversize-Handtasche: River Island via Stylelounge*
Halskette mit Glassteinchen: Mango (im Sale!)
Lippenstift: Chanel (Nr. 444 Gabrielle)
Ohrringe und Armband: & other stories
Zerschlissene Skinny Jeans: Mango 
Flache Ledersandale: Asos

Wie gefällt dir mein Boho-Outfit? Ist der Boho-Trend etwas für dich? Wie setzt du Boho-Elemente ein? Wie sieht dein typisches Boho-Styling aus?

Freitag, 20. Mai 2016

Outfit: weißes Shirt, High Waist Jeans, Oversize-Tasche & Adidas 80s Metal Toe


Spaziergänge, Einkaufsbummel, Erkundungstouren. In meinen Koffer packe ich für eine Städtereise immer bequeme Sachen ein! Eine Sache, die ich vor der geplanten Reise immer mache: Die Wetter-App checken! Ich war froh zu lesen, dass für unsere Zeit in Hamburg tolles Wetter vorhergesagt wurde. Morgens war es im Schatten und bei etwas Wind etwas frisch. In der Sonne war es richtig warm, in der Mittagszeit hatten wir sogar um die 25 Grad und am Abend wurde es wieder etwas frisch.


Outfit für einen Städtetrip im Frühling

Mit einem T-Shirt einer Jeans und Sneakers liegt man wohl immer richtig. Zu keiner Tageszeit kam ich mir falsch angezogen vor. In meiner Tasche hatte ich einen Blazer eingepackt, den ihr schon von diesem Post hier kennt. Mit dem Outfit wäre ich jetzt nicht einem Luxusrestaurant essen gegangen, aber für das Frühstück am Morgen in einem Café war es genau so ideal wie für den danach geplanten Einkaufsbummel. 

Auch einen langen Spaziergang durch die Speicherstadt hat das Outfit mitgemacht. Von dort aus sind wir sogar bis nach St. Pauli weiter gelaufen und das alles ganz ohne Blasen an den Füßen. Daher würde ich nie ganz neue Schuhe anziehen und ich würde auch nicht auf Socken verzichten. Sie schützen den Fuß doch und man weiß ja nie, wo man entlang läuft.

Abends waren wir ein Schnitzel essen. Für das Lokal war das Outfit auf jeden Fall angemessen. Wir saßen draußen, und als es etwas frisch wurde, habe ich einfach meinen Blazer aus meiner Tasche geholt und drüber gezogen. Meine Oversize-Handtasche von River Island* hat mich zu keinem Zeitpunkt gestört.

Und wenn ich noch einmal auf das Wetter zurückkommen darf: Eine Sonnenbrille ist für mich bei Sonnenschein ein MUSS, weil meine Augen auf das helle Licht doch sehr empfindlich reagieren. Meine Tante hatte ihre vergessen und hat sich dann spontan eine neue Sonnenbrille zugelegt. Überlegt euch vorher gut, welche Accessoires ihr eventuell gebrauchen könnt (das kann dann auch ein Regenschirm oder Halstuch sein).









Sonnenbrille: River Island via Stylelounge*
weißes Shirt mit Flederärmel: Mango
Skinny Jeans: Mango
Ohrringe: Primark
Fellanhänger: Skinnydip
Kette: Forever 21
Gürtel: H&M
Oversize-Tasche: River Island via Stylelounge*
Sneaker: Adias 80s Metal Toe

Mein Tipp: Plant eure Outfits so, dass ihr euch damit den ganzen Tag und Abend wohlfühlt. Nicht immer kommt man noch einmal zum Hotel zurück oder möchte gar nicht vor dem Abendessen beziehungsweise der Abendaktivität noch einmal zurück. Stimme unbedingt mit den Mitreisenden ab, wie ihr die Tage und Abende grob plant. 

* Sonnenbrille und Tasche von River Island durfte ich mir bei Stylelounge aussuchen. 
Du möchtest mehr über das Preisvergleichsportal erfahren? Dann schau hier vorbei.

Mittwoch, 18. Mai 2016

My Travel Journal: Hamburg Hafengeburtstag [Segeltörn]


Klar zum Ablegen - alles an Deck! Mein Papa hat in Hamburg nicht nur den 827. Hafengeburtstag verpasst, sondern auch einen richtig tollen Segeltörn. Wir starteten unseren ersten Tag in Hamburg am Anleger Altona Mittelkai West pünktlich um 11 Uhr mit dem Boarding.


Die ARTEMIS: Ein imposanter Windjammer

Die ARTEMIS fuhr zwischen den 20er und 40er Jahren als Walfänger in den nördlichen Polarmeeren bis Spitzbergen und dem Beringmeer. Ende der 90er wurde es von einem neuen Eigentümer erworben und zu einer luxuriösen Bark umgebaut. Das Schiff fuhr dieses Jahr zum ersten Mal die Hafenparade mit. Während der Begrüßungsansprache legten wir ab.






Wir fuhren Richtung Blankenese und passierten die Landungsbrücken, das Airbus-Werk in Finkenwerder sowie das Ufer des Blankeneser Treppenviertels. Die Aussicht war herrlich und das Wetter perfekt! In der Sonne konnten wir die Fahrt richtig genießen. Den Hafengeburtstag vom Wasser aus zu erleben ist schon etwas ganz Besonderes. 








An Deck wurden wir den ganzen Tag mit Getränken und einem tollen Buffet verwöhnt. Auf meinen Teller sind natürlich köstliche Fischfrikadellen gelandet. Gegen 17 Uhr erreichten wir wieder unseren Liegeplatz.

Meine Tante Anja und ich sind dann Richtung Hafenfest gelaufen. Wir schoben uns durch die Menschenmassen (es war schon am Donnerstag richtig viel los!) und machten an einem Backfischstand halt. Ganz so lange blieben wir allerdings nicht, denn die Anreise steckte uns doch ganz schön in den Knochen. Am nächsten Tag wollten wir früh und frisch starten. 


Wäre so ein Segeltörn auch etwas für dich oder hast du selbst so ein Fahrt schon mitgemacht? Wie gefällt dir der Hafengeburtstag in Hamburg?

Montag, 16. Mai 2016

Shopping: Handyhüllen und Laptop Skins gestalten mit Caseapp + Giveaway


"Alles neu macht der Mai", heißt es. Das Design für meine neuen Handyhüllen von Caseapp* ist wohl den schönen sonnigen Tagen geschuldet, die wir bereits erleben durften. Im April hätte ich vermutlich noch ganz andere Motive gewählt. Brauchen dein Handy oder Notebook noch ein sommerliches Update? Dann ist der Beitrag genau richtig für dich, denn am Ende wartet es ein Gewinnspiel auf dich.


Handyhülle & Laptop Skins selbst gestalten mit Caseapp

Bei caseapp.de* gibt es verschiedene Möglichkeiten sich seine Handyhülle oder sein Laptop Skin selbst zu gestalten. Entweder man nutzt ein Design von der Seite und kann dieses noch mit einem zusätzlichen Text personalisieren oder man wählt gleich ein eigenes Bild aus. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ein Foto vom letzten Urlaub oder vom geliebten Haustier sind meiner Meinung nach auch tolle Motive.

Die Bedienung der Seite ist übrigens kinderleicht. Man wählt einfach sein Gerät aus, für welches man eine Handyhülle oder Skin gestalten möchte. Jetzt kann beliebig mit dem Design gespielt werden. Ein einzelnes Bild oder doch eine ganze Fotocollage? Mit persönlichem Text oder mit vordesignten Cliparts? Matt oder glänzend? Probier einfach unterschiedliche Dinge aus und lass sie dir über die Vorschaufunktion anzeigen. Meine Hüllen kamen immer ohne Abweichung zur Vorschau bei mir an. Die Hüllen sind richtig stabil. Ich bin mit der Qualität absolut zufrieden.







Gewinnspiel: Gestalte dein eigenes Caseapp-Produkt

Du hast Lust dein eigenes Caseapp-Produkt zu gestalten? Dann ist dieses Gewinnspiel genau richtig für dich, denn ich darf ein Caseapp-Produkt an euch verlosen, welches ihr selbst nach eurer eigenen Vorstellung designen könnt. 

Wie du gewinnen kannst? Die Teilnahme am Gewinnspiel ist ganz einfach.
  • Melde dich mit deinem Facebook-Account oder deinem Namen & E-Mailadresse an.
  • Du erhöhst deine Gewinnchancen, wenn du mehrere „entries“ erfüllst. Stell dir jeden „entry“ als ein Los vor.
  • Teilnehmen kannst du, wenn du mindestens 18 Jahre alt bist oder die Einverständniserklärung deiner Eltern hast.
  • Am Ende ermittelt Rafflecopter bzw. random.org per Zufallsprinzip den Gewinner / die Gewinnerin (siehe Countdown). Der Gewinner wird nach Ablauf des Gewinnspiels per Mail benachrichtigt und erhält den entsprechenden Gutschein-Code. Der Gewinn kann nicht in bar ausbezahlt werden.

a Rafflecopter giveaway
Mit dem Code MYSTYLEROOM20 bekommst du 20% Rabatt auf deine Bestellung (der Code ist bis zum 26. Mai 2016 gültig).

* Der Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit caseapp.de entstanden.

Freitag, 13. Mai 2016

Outfit: Blazer mit Kragenschleife, Cargohose & Adidas 80s Metal Toe


Bevor ich verreise, überlege ich mir immer ganz genau im Vorfeld, was ich anziehen werde. Mein erstes Hamburg-Outfit musste gleich mehrere Kriterien gut erfüllen, denn es war gleichzeitig auch mein Anreise-Outfit und es musste für den Segeltörn geeignet sein. Dazwischen hatte ich keine Zeit zum Umziehen. Es musste bequem und praktisch sein!


Outfit mit Blazer, Cargohose & Adidas 80s Metal Toe

Das Outfit habe ich rund um die Schuhe aufgebaut, denn ich wusste sofort, dass ich meine Adidas 80s Metal Toe tragen werde. Sneakers sind perfekt für Reisen und sie wurden uns auch für den Segeltörn empfohlen. Sportlich ging es mit der Hose weiter. Die khakifarbene Cargohose von Zara habe ich neu und somit ein weiteres Unterteil, welches hervorragend sitzt. Khaki ist für mich eigentlich eine typische Herbstfarbe, aber ich konnte mich schnell dran gewöhnen, die Farbe jetzt auch im Frühling zu tragen. 

Mein Top ist ein ganz altes Schätzchen, das ich schon aussortiert hatte. Vor Weight Watchers zeichnete sich mein Bauch mehr als ungünstig ab. Aber jetzt passt es wieder hervorragend. Das passende darüber, der Blazer mit Kragenschleife von Zara, war auch schnell gefunden. Diesen habe ich an dem Tag, an dem ich die Hose gekauft habe gleich mitgenommen. Ein schwarzer Blazer ist ein tolles Basic und auf dem Schiff war er auch öfter mal nötig. Wenn der Wind ging oder ein Segel etwas Schatten geworfen hat, war es doch frisch. Genau wie morgens bei der Anreise. Da hatten wir gerade einmal halb 6, als ich mich auf den Weg zum Bahnhof gemacht habe. 

Die graue Oversize-Tasche von River Island* war der perfekte Reisebegleiter, denn ich habe alles Nötige mitnehmen können. Meine Kamera nahm in der Tasche natürlich den meisten Platz ein. Ich liebe die Farbe. Sicher nicht überraschend, denn ich habe euch ja auch schon den einen oder anderen grauen Nagellack gezeigt. Kein Wunder, dass ich meine Nägel passend zur Tasche lackiert habe. 

Bei der Wettervorhersage (Sonne, Sonne, Sonne!) durfte meine neue Sonnenbrille von River Island* natürlich nicht fehlen. Da wir die meiste Zeit draußen verbracht haben, war sie im Dauereinsatz. 









Sonnenbrille: River Island via Stylelounge*
Blazer mit Kragenschleife: Zara
Top mit Nieten: H&M
Cargohose: Zara
Tasche: River Island via Stylelounge*
Schuhe: Adidas 80s Metal Toe
Ring mit Perlen: Zara

Wie gefällt dir mein erstes Hamburg-Outfit? Ich für meinen Teil habe mich pudelwohl gefühlt! Das waren übrigens auch die ersten Outfitbilder überhaupt, die meine Tante Anja von mir geknipst hat. Dankeschön :)




* Sonnenbrille und Tasche von River Island durfte ich mir bei Stylelounge aussuchen. 
Du möchtest mehr über das Preisvergleichsportal erfahren? Dann schau gerne hier vorbei.