Montag, 22. Dezember 2014

Trendfarbe Camel: Neutral & klassisch


Ist "camel" wirklich eine Trendfarbe? Diesen Herbst/Winter sehen wir die Farbe besonders häufig - camelfarbene Mäntel sind der Renner. Aber auch die Jahre davor kam die Farbe insbesondere während der Herbstzeit häufig zum Vorschein. Meinen Schal im Burburry-Look habe ich schon etwas länger. Er ist auch mit der klassischen Farbe abgesetzt. Die camelfarbene Hose von H&M ist nagelneu. So eine ähnliche hatte ich bereits vor Jahren von Bershka, aber nun musste eine neue her. Im Geschäft war meine Größe verfügbar, aber leider war die Hose kaputt. Die Nähte waren aufgerissen. Wirklich ärgerlich, aber zum Glück habe ich sie im H&M-Onlineshop gefunden. Meine Größe wusste ich und so habe ich mich tierisch gefreut, als das Paket angekommen ist. Bei dem Outfit habe ich mich an den Farben vom Schal orientiert. Wie gefällt dir das Outfit? 







Schal: Babour (similar) || rotes Shirt: Street One (similar) || Mantel: Mariposa (similar) || 
Tasche: Michael Kors || Ohrringe, Gürtel, Schuhe und Stretchhose: H&M 

Zurück zu der "Trendfarbe". Ich finde sie eher neutral und klassisch. Camel ist elegant und schlicht. In Kombination zu grau, rot und schwarz mag ich camel total gerne. Besitzt du schon Teile in dieser tollen Basic-Farbe oder ist sie dir zu "Großmutter-mäßig"?
Ich wünsche dir einen ganz tollen Tag. 

Sonntag, 21. Dezember 2014

[NEW] HOME: Wir sind angekommen!


Wir sind angekommen! Jedenfalls haben wir nach einem Wochenende voller Arbeit die erste Nacht in der neuen Wohnung verbracht. Ich bin super schnell eingeschlafen und habe wunderbar geträumt. Natürlich fehlen hier noch einige Möbelstücke und es herrscht Chaos, aber schon jetzt fühle ich mich pudelwohl. Es dauert ja immer seine Zeit, bis alles seinen neuen festen Platz bekommen hat. Meinen ersten Morgen habe ich damit verbracht im Netz nach Dingen zu suchen, die uns noch fehlen. Mir ist die Lust nach schönen Dingen zu schauen noch nicht vergangen. Herausgekommen ist dabei diese Collage.


1 || 2 || 3 || 4 || 5 ||

Für das Esszimmer suchen wir eine große schwarze Lampe im Industrial-Stil. Schön finde ich, dass die Deckenleuchte hier eine weiße Innenseite hat. Um dem Wohnzimmer mehr Gemütlichkeit zu geben, können wir uns einen schönen Teppich vorstellen. Der Baumwollteppich von H&M (hier) sagt mir persönlich auf Anhieb zu. Aktuell steht noch der Plan, dass wir uns ein Kaminholzregal bauen lassen. Sollte dies nicht funktionieren, habe ich schon eine passende Alternative von Home Affaire gefunden. Mein Ikea-Fell TEJN liegt probeweise auf dem grauen Sofa von Butlers. Das sieht kuschelig aus. Auf die Sessel im Wohnbereich und auf die Stühle im Esszimmer soll auch noch Fell. Ich bin mir momentan nur etwas unschlüssig bezüglich der Farben. Mal schauen. Noch liegt unsere Matratze auf dem Boden. Gestern haben wir erfahren, dass unser Bett doch schon im Januar kommt. Für das neue Bett brauchen wir unbedingt neue Bettwäsche. Ich bin gespannt, ob wir uns einig werden. Diese Bettwäsche hier finde ich zumindest zuckersüß. Mein alter verzierter Spiegel ist in einem cremeweiß und passt nicht so gut in den Flur. Ein neuer Blickfang muss her. Diese Art von Spiegel finde ich super (hier). Ich muss nur noch ausmessen, ob die Breite passt.


Jetzt kann Weihnachten kommen! Weihnachtsstimmung herrscht in der neuen Wohnung nicht. Der Aufwand würde sich nicht lohnen. Außerdem habe ich viele Dekosachen verschenkt. Bislang war meine Wohnung sehr feminin eingerichtet. Jetzt wird es nicht mehr nach Prinzessin aussehen und mehr Unisex sein, damit sich mein Hase auch richtig Zuhause fühlt. Ich kann es kaum erwarten, euch die ersten Bilder zu zeigen. Die letzten Tage habe ich kaum einen Blogpost gelesen. Das ist so, als ob man mir die Tageszeitung mopst. Nachdem ich hier und da aufgeräumt habe, werde ich mich erst einmal mit einer Tasse Tee durch meine Leseliste klicken. Später wird es noch einmal stressig. Der Trockner muss noch auf die Waschmaschine, Lampen müssen angebracht werden, in der alten Wohnung muss ich noch ein paar Sachen ausräumen und mitnehmen. Die nächsten Wochen wird hier noch einiges los sein. Zum Glück habe ich jetzt zwei Wochen frei und kann mich in Ruhe um alles kümmern. Hast du über Weihnachten/Neujahr auch frei? Was sind deine Pläne? Und wie gefällt dir meine kleine Wishlist? Hab einen tollen 4. Advent! 

Freitag, 19. Dezember 2014

Freitagspost: Blogger sind keine seelenlosen, stupiden Werbeplattformen


"Blogger sind sozusagen Menschen, die sich manchmal kompetent, manchmal auch nicht so kompetent äußern." (Kretschmer)


"Ich poste über mich." (Blogger)

Jap, das was die Welt da so schreibt über Blogger, das ist gar nicht nett. Erst fand ich den Artikel witzig, weil ich mich selbst gerne mal auf die Schippe nehme. Ich mache gerne Witze über egomanische Bloggerinnen im Selfie-Wahn. Es gibt Tage, da frage ich mich auch, ob es ok ist, sich selbst als "Marke" anzupreisen. Fakt ist - eigentlich werden wir ja dazu gemacht. Mein Wunsch war es, selbst zu bloggen, meinen Beitrag in diese Welt zu leisten. Was für ein reges Interesse da von Seiten von Firmen besteht und wie oftmals ältere Traditionsfirmen versuchen, durch Blogger wieder jung zu wirken, das ist schon faszinierend. Ich bekomme jeden Tag - JEDEN Tag - mehrere Anfragen für Kooperationen. Natürlich ist da verdammt viel Mist dabei. Und hey, wenn sich da plötzlich die Möglichkeit auftut, vielleicht irgendwann mal das Hobby zum Beruf zu machen, wer würde da schon Nein sagen?

3 meiner liebsten Blogs aus aller Welt

Zurück zum Artikel der Welt. "Und der Katalog, der hat es auch gerissen, damals." Ehm, ne, das hat er nicht. Was mich interessiert, das sind echte Menschen - Persönlichkeiten - das gibt mir kein Katalog, keine Zeitschrift. Nehmen wir mal die süße Carrie von WishWishWish - die hat einfach ihren Style. Die ist nicht dünn, nicht dick, die liebt Katzen und Kleidchen. Durch und durch Britin. Ich kenne die Bilder von ihrem Verlobten Miguel, als er ihr einen Antrag gemacht hat. Wenn ich dieses Outfit sehe, dann will ich einen Kätzchenmantel. Meow! 

Natalie Off Duty - die Großstadtindianerin. Sie hat eine unglaublich coole Ausstrahlung und trägt Sachen, die kann glaube ich wohl nur sie tragen. Ihre ganzen Schwestern bloggen auch - yeah! Sister-Power. Durch Natalie's Style traue ich mich an neue Kombinationen, werde automatisch mutiger.

Deutschland hat auch etwas zu bieten - Masha Sedgwick. Der erste Blog den ich verfolgt habe, mein größter Anstoß selbst zu bloggen und gott, was war ich aufgeregt, als ich sie beim Mavi Event im Sommer zum ersten Mal live gesehen habe. Und was soll ich sagen, sie ist live einfach genau, wie sie sich im Blog gibt - total nett und authentisch. 

Worauf ich damit hinauswill - Blogger sind keine seelenlosen, stupiden Werbeplattformen. 
Im besten Fall. Gibt es natürlich auch. Blogger sind definitiv nicht mit „Katalogen“ vergleichbar. Witzig ist auch, dass am Beispiel fünf Bloggern, eine ganze große, internationale Szene so gehässig abgekartet wird. Es gibt Dutzende nerviger blonder Hollywood-Schnepfen und es gibt trotzdem Jennifer Lawrence. Eins stimmt tatsächlich - wir Blogger leben in einem Mikrokosmos. Man muss nur mal zu einem Bloggerevent gehen. 

"Hast du ein tolles Blush drauf" - "Dankeschön! Das ist die Nr. 423a Rose Petal Blush von XY Cosmetics. - "Oh wow! Mein Blush ist ganz ähnlich, das war aber eine LE von ZE Cosmetics." "Krass - ist das auch so gut pigmentiert?" - "Ja, nur leider bröckelt es leicht beim Auftragen." "Welche Hashtags sollen wir heute verwenden?“


P.S.: Wenn ihr euch jetzt Blogger Shopping Queen doch mal anschauen möchtet, das kann man bei VOX Now für 99 Cent pro Folge ODER kostenlos ab dem 27. Dezember, da wird die ganze Woche im Fernsehprogramm wiederholt.


Schaut doch mal auf meinem Blog andysparkles vorbei! 


Mittwoch, 17. Dezember 2014

Problemzone Umzug: Renovierungsfrust und Schwierigkeiten beim Möbelkauf


Hereinspaziert! Du weisst sicher, dass wir Ende November die Schlüssel für unsere neue Wohnung bekommen haben und wir seit dem renovieren. Wir haben unsere Traumwohnung gefunden, in die noch viel Arbeit gesteckt werden muss. Wir hatten einen guten (Zeit-)Plan, aber es läuft nicht immer alles ganz nach Plan. Es wäre auch zu schön gewesen...
Gerne gebe ich dir ein kleines Update rund um die Renovierungsarbeiten und den aktuellen Stand der Dinge. Darüber hinaus möchte ich noch einmal über meine schlechten Erfahrungen mit Home24 und über den Möbelkauf allgemein berichten (inklusive Tipps & Tricks). Schnapp dir schnell eine Tasse Tee oder Kaffee. Der Text ist doch etwas länger geworden.

Im Wohnzimmer musste die Tapete runter. Zum einen wurde eine neue Sprechanlage eingebaut und zum anderen ein Schaden am Fester behoben. Unsere Idee mit dem Streichputz mussten wir über den Haufen werden. Die Wände waren dafür nicht so gut geeignet und die Kosten wären 3 x so hoch gewesen wie neue Tapete. Selbst für die neue Tapete mussten viele Stellen nur verputzt und begradigt werden. Gestern sind wir soweit fertig geworden. Wohn- und Essbereich sind frisch tapeziert und gestrichen. Hier müssen wir jetzt vermutlich den kompletten Türrahmen und die Tür neu streichen, weil die Vormieter es mit dem abkleben nicht so genau genommen haben. Das muss schnell gehen, denn bis Sonntag muss der Boden gereinigt und neu geölt/gewachst sein. Die kommende Woche bekommt der Kamin dann noch seinen letzten Anstrich.



Das Badezimmer ist so gut wie fertig. Das Streichen ging recht schnell. Auch hier wurde nicht richtig abgeklebt. Mit Spachtel und Terpentin habe ich die letzten Tage das Problem gelöst. Leider kam mein Sanit-Spray gegen die schmutzigen Fugen nicht an. Heute versuche ich es mit Schmutzbrecher. Damit müsste ich die Fugen richtig sauber bekommen.

Das ehemalige Kinderzimmer, den Flur, den Spitzbogen und die Küche haben wir neu gestrichen. Die Farbe aus dem Malerbedarf hat nach 2 x streichen hervorragend gedeckt. Nur die Küche musste 4 x gestrichen werden. Der Dielenboden in der Küche und im Arbeitszimmer ist gereinigt und frisch gewachst. Leider trocknet es langsamer als erwartet. Ich hoffe, dass wir ab heute die Räume wieder betreten können. Im Arbeitszimmer müssen die Fußleisten noch abgeschliffen und neu gestrichen werden, weil auch hier noch Farbüberreste der Vormieter zu finden sind. Der Flur wird am Dienstag (nachdem unser neuer Kühlschrank geliefert wurde) geölt/gewachst. Der Spitzboden wurde zwischenzeitlich mit neuem Laminat ausgelegt und gestern kamen die Fußleisten dran. Die obere Etage sieht schon richtig schön aus.




Das sich bei den Renovierungsarbeiten einiges verzögern kann und mache Dinge, wie sie wir uns vorgestellt haben, nicht funktioniert, stört mich gar nicht so doll. Wir sind trotzdem noch gut im Zeitplan. Ich möchte mittlerweile einfach nur fertig werden. Viel schlimmer ist es, dass es so viele Schwierigkeiten beim Möbelkauf gab und gibt. Solche Probleme hatte ich beim Einzug in die erste Wohnung (bis auch eine Lieferzögerung bei der Küche) nicht. Hier findest du den Bericht "Problemzone Umzug: Möbelkauf im Internet", falls du ihn noch einmal nachlesen möchtest. Unsere Bestellung bei Home24 haben wir Ende November storniert. Die schlechte Kommunikation mit dem Kundenservice war einfach unerträglich und wir hatten ein total ungutes Gefühl. Trotz Storno wurde 8 Tage später dieses Paket mit unserem TV-Lowboard verschickt.



Mein Nachbar hatte dieses völlig zerstörte Paket von Home24 angenommen. Kleiner Tipp: Solche Pakete niemals annehmen. Da das TV-Lowboard mit einem Paketdienst geliefert wurde, wollte Home24, dass ich es selbst zur Post bringe. Wie denn? Ich fahre ein 2-Sitzer Cabrio... Die sind ja lustig. Ich habe dann meinen Ärger auf der Facebook-Seite von Home24 Luft gemacht. Zumal der gesamte Rechnungsbetrag mittlerweile von meinem Konto abgebucht wurde (für Erstkunden ist Kauf auf Rechnung nicht möglich)! Die Ansprechpartnerin dort war super nett und kompetent. Sie hat veranlasst, dass das Paket bei mir abgeholt wird. Das hat zwar nicht auf Anhieb reibungslos funktioniert, mehrere Mails und Telefongespräche waren nötig, doch letztendlich wurde es abgeholt. Leider mit DHL. So musste ich ab 7 Uhr bis nachmittags warten. 

Das gleiche TV-Lowboard habe ich bei XXXL entdeckt und dort bestellt. Nach gut zwei Wochen konnten wir es gestern dort abholen. Das Glück ist nicht auf unserer Seite. Die Verpackung war in Ordnung, aber das TV-Lowboard ist kaputt. Jetzt müssen wir uns um den Umtausch kümmern. Wir hätten vor Ort die Ware prüfen sollen. Dann hätten wir uns die Arbeit jetzt sicher erspart. Bei Home24 hatten wir auch ein Bett, den Couchtisch und eine Lampe bestellt bzw. auch storniert. Unser neues Bett kommt bedingt durch die Lieferzeit und die Feiertage vermutlich erst Anfang Februar. Die Bestellung bei Impressionen hatten wir ja auch storniert. Den neuen Esstisch lassen wir uns von Möbel-Loft bauen. Wir haben uns entschieden, bei Möbel-Loft einen passenden Couch-Tisch bauen zu lassen. Die Lieferung verzögert sich und wir werden die Sachen trotz vereinbarten Liefertermin für Mitte Dezember erst Anfang Januar erhalten. Das neue Sofa haben wir bei Butlers bestellt. Es wurde schon geliefert. Zwar hatte es einen kleinen Mangel, aber der ist nicht weiter schlimm. Mit Butlers bin ich absolut zufrieden. Ohrensessel und passenden Hocker möchten wir von Ikea. Natürlich ist unsere Farbe gerade ausverkauft. Sie soll vor Weihnachten noch rein kommen. Ich hoffe, dass es klapp. Mein Kleiderschrank wird extra für die Dachschrägen gebaut. Hier muss ich mich auch gedulden, denn die Arbeiten beginnen erst nach Weihnachten. Zum Glück sind meine Sachen gut und ordentlich in Kleiderkisten verstaut. 



Was sagst du dazu? Sind deine Renovierungen, Umzüge und Möbelbestellungen auch so chaotisch abgelaufen wie bei uns? Ich bin gespannt mit was wir noch überrascht werden.

Montag, 15. Dezember 2014

Outfit: PHIANATOMY [Copy & Paste]


Warum das Outfit diesen aussergewöhnlichen Namen bekommen hat fragst du dich sicher... Ich möchte dich gar nicht lange auf die Folter spannen. Sofia zeigte auf Ihrem Blog PHIANATOMY ein Outfit mit Ihrer Selfmade Kuschel-Wuschel-Jacke, einer weißen Bluse und einem roten Rock. Mir hat der Look so gut gefallen, dass ich ihn unbedingt nachstylen wollte. Natürlich nicht 1-zu-1, weil ich nicht exakt die gleichen Sachen bei mir im Schrank habe. Aber ähnlich ist es doch geworden. Findest du nicht auch?










Felljacke: H&M (similar) || cremefarbene Bluse: von Galeria Kaufhof (similar) || Kreuz-Ohrringe, roter Rock & dunkelgraue Strumpfhose: H&M || Ring-Set: Mango || Schnürschuhe: Deichmann


Wie stehst du zu solch einem Copy & Paste-Outfit?
Für mich sind Blogs eine der besten Inspirationsquellen und ich bin froh, dass ich mich an dieser bedient habe. Mich würde interessieren, ob du auch schon einmal einen Blogger-Look komplett oder ähnlich nachgestylt hast. Und wie deine Meinung dazu, sich an den Outfit-Ideen im Freudes-/ Bekanntenkreis zu bedienen? Ich freue mich auf deinen Kommentar.