Freitag, 22. Mai 2015

Beauty: Kaviar Gauche for Catrice


Als die "kaviar gauche for Catrice"  LE angekündigt wurde, war ich sofort Feuer und Flamme. Schon allein die Verpackungen locken mit ihrem hübschen Design. Die LE ist von Mitte Mai bis Mitte Juli 2015 bei dm erhältlich. Ich war früh genug dran, um noch die freie Auswahl zu haben. 

In mein Einkaufskörbchen wanderte die Eye & Facepalette (C01 Once upon a Time), die Powder Pearls (C01 Sweet Secret) , der Lip Gloss (C01 Butterfly Kiss und C02 Honey Blossom) und ein Nagellack (C02 Honey Blossom). Hier findest du alle erhältlichen Produkte dieser Limited Edition. Ich liebe die leichten, zarten Pastelltöne für den Frühling.



Als erstes habe ich natürlich den Nagellack ausprobiert. Nach drei Schichten war er einigermaßen deckend. Manchmal mag ich leicht transparente Lacke gerne, aber diesen hätte ich mir deckender gewünscht. Mein Nagelweiß schimmerte deutlich sichtbar durch, wobei das auf dem Foto nicht so gut rüber kommt. Durch Unterlack, die drei Schichten und Überlack hat das Trocknen natürlich relativ lange gedauert. Außerdem ist er nach einen Tag schon an den Ecken abgeplatzt. Kein Wunder bei diesem Lagen-Look. Ansonsten gefällt mir die Farbe. Ich habe mir zwei neue essie Lacke gekauft. Da wandert dieser sicher schnell in Vergessenheit und muss wieder ausziehen. 



Concealer, Make-up, Puder: Fit me! von Maybelline || Puderrouge: Alverde || Eye and Face Palette: Catrice || I love extreme Mascara: essence || Lipgloss: Catrice || Nails: Catrice || Perlenkette: Primark || Bluse: Zara || Trenchcoat: Mango

Für das Make-up habe ich meine Fit-me! Produkte von Maybelline aufgetragen, die ich dir schon hier gezeigt habe. Allerdings habe ich Concealer und Make-up durch hellere Farbtöne ersetzt. Im Sommer kann ich sicher die dunklen Nuancen wieder verwenden. Das Rouge in der Farbe Apricot ist von Alverde. Dieses habe ich mir schon zum dritten Mal nachgekauft. Hier kann ich mir sicher sein, dass ich nicht zu viel Farbe erwische und dann wie ein Clown aussehe. Das ist mir einmal mit meinem Rouge von MAC passiert. Schlechtes Licht im Bad, Dunkelheit am Morgen und mein Schlafzimmerblick sorgten für knallig pinke Bäckchen. Für das AMU habe ich die Palette von Catrice verwendet. Den fast weißen Farbton habe ich unter die Augenbrauen aufgetragen, auf das Lid den Fliederton und habe noch etwas von dem dunklen Grau dazu gemischt. Die Farben könnten intensiver sein (besser pigmentiert oder wie heißt das fachmännisch?), aber trotzdem finde ich die Lidschatten in Ordnung. Der weiße Kajal ist auch super. Ich benutze sonst meinen weißen Kajal von MAC, aber dieser ist auch super. Meiner Wimperntusche von essence bin ich treu geblieben. Der I love extreme Mascara ist für mich persönlich der Beste. Das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt. Auf den Lippen trage ich den rosafarbenen Lipgloss. Frisch aufgetragen ist er mir zu hell, aber nach ein paar Minuten sieht er schön natürlich aus. Für den Alltag super, denn dann trage ich nicht so gerne Lippenstift & starke Farben. 

Ich hoffe, dass dir der heute Beitrag gefallen hat. Obwohl ich viel Zeit investiert habe, bin ich selbst nicht zufrieden. Die Produktbilder sind nicht so wie ich sie mir vorgestellt habe und das Make-up schlecht sichtbar. Dahingehend muss ich wirklich noch eine Menge üben. Aber Übung macht bekanntlich den Meister und ich werde sich auch im Bereich Beauty besser. Mein Ehrgeiz ist jedenfalls geweckt :) Ich wünsche dir ein tolles langes Wochenende! Ich freue mich auf meinen Papa, der aus dem Urlaub zurück kommt und auf hoffentlich ruhige entspannte Tage inklusive viel Schlaf. Diese Woche habe ich teilweise weniger als 6 Stunden mit Träumen verbracht. Zu wenig!  

Mittwoch, 20. Mai 2015

Rezept: weißer Spargel mit Schinken und Sauce Hollandaise & Béarnaise


Bei unserem Bauer um die Ecke gibt es momentan leckeren frischen weißen Spargel. Da mussten wir einfach zuschlagen. Davor habe ich Spargel noch nie selbst gekocht und war überrascht wie gut der erste Versuch gelungen ist. Das Rezept ist nicht sonderlich kreativ, aber es ging sehr schnell und war einfach köstlich. Das hier sind die Zutaten für zwei Personen:

500 g weißer Spargel (geschält)
ca. 10 Scheiben Schinken deiner Wahl
1 Packung Sauce Hollandaise
1 Packung Sauce Bernaise
Kartoffeln (festkochend)
Salz, Zucker, Öl




Schritt 1: Kartoffeln schälen. Ich mache es mit dem Messer, aber es gibt sicher auch spezielle Schälgeräte mit denen es schneller geht. Schritt 2: Kartoffel mit Wasser bedenken, etwas salzen und zum Kochen bringen. Schritt 3: Deckel drauf, den Herd ggf. etwas runter drehen und 20 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit den Spargel zubereiten. Mit dem "Gabeltest" kannst du später überprüfen, ob die Kartoffeln fertig sind. Das sind sie, wenn sie von der Gabel abfallen. 



Schritt 4: Wir haben bereits geschälten Spargel gekauft. Daher mussten wir nur die Enden ein Stück abschneiden. Schritt 5: Wasser mit 2 TL Salz, 1/2 TL Zucker und 1 TL Öl zum Kochen bringen. Schritt 6: Den Spargel in das Wasser legen, kurz aufkochen lassen und den Herd kleiner stellen. Das ganze ca. 10 Minuten köcheln lassen. 


Schritt 7: Während der Spargel kocht, die Sauce langsam erwärmen. Wir haben einfach Fertigsauce genommen, Hollandaise & Béarnaise in einem Topf gemischt. Wer mag kann die Saucen noch mit etwas Milch verdünnen. Wir haben darauf verzichtet. 



Schritt 8: Den Schinken schnell um den fertigen Spargel rollen. Anrichten. Fertig. Bon Appetit! 

Mehr tolle Spargel-Rezeptideen findet ihr hier:

Montag, 18. Mai 2015

Outfit: Knalliges Dunkelblau oder königliches Royalblau


Mehr Mut zur Farbe. 
Das Leben bunter gestalten. 
Nicht nur Vorsätze, sondern Wirklichkeit. 

Als ich mit meiner Cousine Sabrina shoppen war, habe ich eine tolle mehrfarbige Sandale bei Zara gefunden und fand das Top mit den Volants perfekt dazu. Die Sandale ist zwar etwas hoch, aber sie musste einfach mit. Es war Liebe auf den ersten Blick. Derartige Shirts haben mir letzten Frühling/Sommer gefehlt. Daher bin ich froh, dass ich einige, wie dieses hier von H&M, gefunden habe. Neben dem tollen Schnitt, ist die Farbe von dem Top von Zara natürlich mega klasse. Knalliges Dunkelblau oder königliches Royalblau. Wie auch immer die Farbe heißen mag, ich bin ihr absoluter Fan. Zu meiner weißen Jeans und mit meinem Lieblingsblazer kombiniert finde ich das Outfit perfekt. In der Glasfront hinter mir siehst du die Zeche Zollverein. Auch diese Bilder sind zusammen mit Christina von Madame Christin entstanden. Wie gefallen dir Outfit und Kulisse?









Top mit Volants: Zara || weiße Jeans: Zara || Kette: Primark (similar) || Sandale : Zara ||  Ohrringe: Bijou Brigitte || Sonnenbrille: Burberry || Tasche: Michael Kors || Armreif: H&M

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche! 

Sonntag, 17. Mai 2015

Problemzone China-Shops: Tipps, um die richtige Größe zu finden!


Die eine oder andere mag jetzt Zweifeln, ob ich genau die richtige bin, um Tipps bezüglich der Größenwahl bei China-Shops zu geben. Zu recht, denn nicht ich präsentiere euch die schöne Häkelbluse von Sheinside*, sondern Christina von Madame Christin musste als mein Model herhalten. Davor habe ich mit meiner Wahl bei der Größe immer genau ins Schwarze getroffen. In der Regel sind auf der Seite von Sheinside bei Oberteilen immer die Schulterbreite, der Brustumfang, die Länge und die Armlänge angegeben. Bei der Bluse wusste ich, dass es eventuell knapp werden könnte. Ich wollte jedoch nicht, dass sie hinterher zu groß ist und setzte auf mein Glück, dass sie schon passen wird. Diesmal habe ich falsch gedacht, denn mir war sie leider zu eng an den Armen und im Brustbereich. Was jetzt? Schließlich wollte ich dir eine Alternative zu meiner Bluse mit der Spitze von mint&berry, die ausverkauft ist, zeigen. Um so schöner, dass die Bluse meiner Blogger-Kollegin Christina passt und ich doch noch zeigen kann, wie die Bluse sitzt.

Nichtsdestotrotz sind hier meine Tipps zur Größenwahl, 
an dich ich mich selbst zukünftig auch immer halten werde:
1) Verlasse dich nicht nur auf die Bezeichnungen S, M, L und XL.
2) Schau dir die angegebenen Maße genau an und lass dich ausmessen.
3) Bei den Oberteilen fallen die Ärmel immer ziemlich kurz aus.*
4) Gleiches gilt für Röcke und Hosen, die auch immer kurz ausfallen.*
5) Nimmer lieber mindestens eine Nummer zu groß. 
Zur Not kann dir deine Oma oder eine Schneiderin das Teil enger nähen.
6) Schau, ob es bereits "Tragebilder" von dem Objekt deiner Begierde gibt.
7) Siehe nach, ob Kommentare von anderen vorhanden sind.
8) Hinterlasse selbst für andere nützliche Information

*Ich bin nur 1,60 m und habe dahingehend eher weniger Probleme. 






Ich hoffe, dass meine kleinen Tipps dich vor dem einen oder anderen Fehlkauf bewahren, denn der Rückversand nach China ist nicht ganz unproblematisch. Zum einen dauert die Rückabwicklung wohl sehr lange und zum anderen ist sie mit Kosten verbunden, denn der Versand muss in der Regel vom Käufer bezahlt werden. Ich konnte mit der Bluse Christina eine Freude machen, aber trotzdem ist es natürlich ärgerlich, wenn das neue Teil nicht passt und man es selbst gerne gehabt hätte. Wie gefällt dir die Bluse? Wie oft passiert es dir, dass du die richtige Größe nicht erwischst? Hast du weitere Tipps und Tricks auf Lager? Dann gerne her damit!

Freitag, 15. Mai 2015

Outfit: Nude, weiße Jeans & Wildlederjacke


Der Frühling gehört mit zu meiner liebsten Jahreszeit. Die Sonne lässt sich blicken, es ist nicht zu heiß, alle sind gut drauf und es kann gegrillt werden. Dieser Frühling fühlt sich an wie mein Frühling. Eine Zeit lange hüpfte ich von Saison zu Saison ohne richtig tolle neue Sachen. Klar habe ich mir ein paar neue Sachen gekauft, aber irgendwie kam trotzdem kein frischer Wind in den Kleiderschrank. Ich war mir wohl selbst unschlüssig, was ich möchte und wohin die Reise modetechnisch gehen soll. Und so lief ich oft durch die Geschäfte und kaufte nichts. 

In letzter Zeit sind einige neue Sachen bei mir eingezogen. Ich fühle mich pudelwohl und habe wieder richtig Freude an meinen Sachen. Ich bin froh, dass ich mir in der "Trockenzeit" nicht einfach etwas gekauft habe und auf den richtigen Moment gewartet habe. Als ich mit Sabrina shoppen war, habe ich so einiges gefunden, wie z.B. diese Schuhe. Sabrina mag sie nicht, aber ich finde, dass sie ein Outfit toll aufpeppen und gleichzeitig ist die Bequemlichkeit natürlich ein super Vorteil. Ähnliche Schuhe habe ich kurz danach bei Deichmann entdeckt. In Hellblau haben sie mir sehr gut gefallen, aber Sabrina musste sie mir ja ausreden. Mal schauen, ob ich noch einmal losziehe und sie mir doch noch kaufe, wenn es dann noch meine Größe gibt. Andererseits habe ich bei Roland tolle Schnürschuhe aus Lack in Taupe gesehen. Wie erfolgreich waren deine letzten Shopping-Touren? Gefällt dir das Outfit? Im Nachhinein wünsche ich mir jetzt noch eine Wildleckerjacke in Nude, damit es insgesamt etwas weicher wirkt. Was meinst du? 








Lederjacke: Mango (similar) || Perlenkette: Primark (similar) || Top, Tasche, Armband & Pilotensonnenbrille: H&M || Jeans: Zara || Perlenringe: Bijou Brigitte || Schuhe: Bershka 

Die Bilder sind übrigens an der Zeche Zollverein in Essen entstanden. Christina von Madame Christin und ich hatten uns letzten Sonntag verabredet. Sie hatte auch so tolle Outfits dabei und hat mir sogar aus der Klemme geholfen. Dazu folgt noch ein separater Post :)